MENU

Das kostet Eure Hochzeit – Alle Kosten & Tipps im Überblick

Sindia Boldt Photography Hochzeit LA Villa Starnberger See Hochzeitsfotograf München 0137

 

Mit der Verlobung beginnt für die meisten Paare eine der schönsten Planungsphasen – die eigene Hochzeit!
Die meisten Hochzeitspaare haben gleich zu Beginn ein sehr klares Bild von der absoluten Traumhochzeit im Kopf, doch welche Kosten fallen bei einer Hochzeit wirklich an, wieviel Hochzeitsbudget braucht man und wo kann man sparen? 

Damit Ihr Eure Kosten für die Hochzeitsfeier richtig kalkuliert, verrate ich Euch, wie Ihr mit meinem ultimativen Geheimtrick die Ausgaben eurer Hochzeit zuverlässig plant und mit meinen hilfreichen Tipps immer im Rahmen Eures Hochzeitsbudget bleibt.

 

Was kostet eine Hochzeit wirklich?

Auf beschwingte Euphorie folgt bei vielen ruck zuck ernüchternde Realität: Eine Hochzeit kostet ganz schön viel Geld!
Besonders die Kosten für Location, Catering, Fotograf und Musik sind meist höher als gedacht. 

Damit es bei den finanziellen Kosten kein böses erwachen gibt, solltet Ihr Euch gleich in der Planungsphase bewusst machen, was Eure Hochzeit kosten darf und ein maximales Budget festlegen. Wichtig dabei! Überlegt Euch frühzeitig was Euch besonders wichtig ist, wo für Euch der Fokus liegen soll.
Was ist Euch – auch außerhalb der Hochzeitsfeier – besonders wichtig? Geht Ihr gerne Essen oder liebt Ihr Blumen? Mode ist Euch sehr wichtig? Ihr liebt Geselligkeit und habt immer viele Freunde um Euch? Fotografiert Ihr selbst leidenschaftlich gern oder liebt Erinnerungsbilder?
Auf keinen Fall solltet Ihr an Eurer Hochzeit diese Dinge aus den Augen verlieren und hier Eure Schwerpunkte setzten!

Denn eines ist bei Hochzeiten ganz klar: nach oben gibt es kein Limit.
Ihr könnt eine wundervolle Hochzeit im kleinen Rahmen für 10.000 € feiern, aber auch eine pompöse Feier für 150.000 € zelebrieren.
Ein realistisches Hochzeitsbudget liegt irgendwo zwischen 30.000 € – 70.000 €.
Allerdings hängen die
Hochzeitskosten maßgeblich von Euren Wünschen und ausgewählten Dienstleistern ab!

 

Hochzeitsfotograf München Hochzeit Location Sindia Boldt Photography 0067

Die wichtigsten Kosten einer Hochzeit im Überblick

Ihr ahnt es vermutlich schon: Die Kosten für Eure Hochzeit stehen in direktem Zusammenhang mit Euren (Extra-)Wünschen und der geplanten Gästeanzahl. Und so ist es auch.
Denn bei einer kleinen Feier mit 30 Gästen, kann eine Musikband schnell den größten Kostenfaktor ausmachen.
Plant Ihr eine große Hochzeit mit 200 Gästen, sind vermutlich die Location und das Catering am teuersten.

Um Euch ein Gefühl für die anfallenden Kosten bei Eurer Hochzeitsfeier zu geben, habe ich Euch nachfolgend die wichtigsten Budgetposten im Überblick zusammengestellt.
Bedenkt bei Eurer individuellen Kalkulation immer, dass die Dienstleister vor Ort preislich variieren.

 

Die Kosten einer Hochzeitsfeier mit circa 70 – 80 Gästen


Standesamt:

Die Kosten für die standesamtliche Trauung liegen circa bei 50 € – 200 €

Kirche:

Seid Ihr Kirchenmitglied betragen die Ausgaben für die kirchliche Hochzeit nur etwa 50 €. Spenden sind allerdings immer gerne gesehen.

Location:

Die Preise für Locations rund um München variieren stark nach Saison und Buchungslage zwischen 500 € – 3.000 €

Catering:

Die Kosten für das Hochzeitsessen schwanken extrem und hängen entscheidend von Euren Wünschen, wie der Gästeanzahl ab.
Abhängig davon, ob Ihr Euch für Hausmannskost oder kulinarische Köstlichkeiten entscheidet,
liegen die Kosten beim Catering zwischen 80-400 € / Gast.
Auch ob Ihr ein Buffet oder Menü wählt, sind die (Service-)Kosten entscheidend.
Das gleiche gilt für die ausgeschenkten Getränke. Hierbei könnt Ihr zwischen 300 € – 3.000 € einplanen.

 

Hochzeitsfotograf München Hochzeit Location Sindia Boldt Photography 0061

Musik:

Mit der richtigen musikalischen Untermalung steht und fällt die gesamte Stimmung.
Einen guten DJ findet Ihr bereits ab 600 €. Eine passende Band ab circa 3.000 €.

Hochzeitsfotograf:

Der Hochzeitstag ist ein Höhepunkt im Leben. Die besonderen Momente lassen sich nicht wiederholen!
Achtet beim Hochzeitsfotografen auf Referenzen, dass Euch der Stil gefällt, hochwertiges Equipment und eine erstklassige Nachbearbeitung der Bilder.
Einen professionellen Hochzeitsfotografen gibt es  definitiv nicht unter 250 € / Stunde und im Worst Case habt Ihr kein Backup, falls der Fotograf ausfällt. Die Investition in wunderschöne Hochzeitsbilder liegt zwischen 2.500 € – 4.000 €. für eine Ganztagesreportage.
Je nach Umfang der Hochzeitsreportage plant Ihr am besten einen Puffer ein. Wie Ihr den richtigen Hochzeitsfotografen findet, verrate ich Euch in meinem Beitrag “
6 Tipps: Den richtigen Hochzeitsfotografen München finden“.

Hochzeitskleid & Anzug:

Hier hängen die Kosten wieder von Eurem geplanten Hochzeitsbudget ab.
Für das Brautkleid könnt Ihr zwischen 1.000 € – 5.000 € einplanen.
Der Anzug des Bräutigams kostet im Schnitt zwischen 800 € – 2.000 €.

Haare & Make-up:

Plant im Hochzeitsbudget für ein frisches Styling circa 200 € – 500 € ein.
Mein Tipp für den besonderen Tag:
Felicitas Brunner 
Svitlana Kostinek
Alexandra Lederer

Eheringe:

Die Kosten für Trauringe liegen circa bei 600 € – 2.000 €.

Blumendekoration & Papeterie:

Die Kosten für Eure Blumendekoration bei der Hochzeit hängen von der Größe der Location, Euren Blumenwünschen und der Komplexität der Arrangements ab. Je größer der zu schmückende Raum, desto höher die Ausgaben. Im Schnitt könnt Ihr, je nach Dienstleister, mit 500 € – 3.000 € rechnen.
Für Einladungskarten zur Hochzeit fallen Kosten zwischen 200 – 1.500 € (ohne Porto) an. Je nach dem ob individuell für Euch gestaltet oder “von der Stange”?

Weitere mögliche Kosten für Eure Hochzeitsfeier:

  • Hochzeitstorte (ab 5 € / Gast)
  • Hochzeitsauto oder Kutsche
  • Tanzkurs für die Hochzeit
  • Kleine Gastgeschenke
  • Fotobox für die Hochzeitsgäste (ca. 500 €)
  • Programm zur Unterhaltung der Kinder

 

Hochzeitsfotograf München Hochzeit Location Sindia Boldt Photography 0022

So ermittelt & kalkuliert Ihr für Eure Hochzeit zuverlässig die Kosten

Sobald Ihr das Hochzeitsbudget festgelegt habt, verteilt Ihr Euer Budget auf die jeweiligen Kostenpunkte.

Denkt an Eure Prio-Liste – was ist Euch besonders wichtig? Hier solltet Ihr Euer Budget zuerst festlegen.
Am besten legt Ihr dazu eine Excel-Tabelle an.

Mit diesem Trick habt Ihr den optimalen Überblick zu den anfallenden Hochzeitskosten und könnt die Budgets jederzeit flexibel verschieben. Tragt nun die Gästeanzahl ein und verknüpft diese in Relation mit den abhängigen Kostenpunkten:
Catering, Location, Blumen & Papeterie, sowie Gastgeschenken.
Bei einer gehobenen Feier lautet meine Faustformel circa 200 € – 450 € pro Person.

Ein Kostenbeispiel:
Bei einem angesetzten Pro-Kopf-Budget von 300 € bei 80 Gästen, liegen die Kosten bereits bei 24.000 €.
Das gibt Euch schon mal einen groben Richtwert für die Kalkulation Eures Hochzeitsbudgets.
Hinzu kommen dann noch die Kosten für Musik, Hochzeitsfotograf, Kleid usw.
Plant für Eure Traumhochzeit genügend Puffer ein, oder überlegt Euch vorab, worauf der Fokus bei Eurer Hochzeit liegen soll.

 

Hilfreiche Spartipps – so spart Ihr Kosten bei Eurer Hochzeit!

  1. Informiert Euch frühzeitig und profitiert von Frühbucherrabatten bei Hochzeitslocations. Je kurzfristiger Ihr Euch entscheidet, desto möglicher sind Preiserhöhungen.
  2. Entschließt Ihr Euch dazu im Winter zu heiraten, könnt Ihr viele Kosten sparen. Die kalte Jahreszeit ist meist nicht so sehr beliebt bei Brautpaaren, weshalb Dienstleister günstigere Konditionen und Pakete anbieten.
  3. Denkt darüber nach, wann Eure Trauung statt finden soll und wie lang Euer Hochzeitstag dauert. Sind die Gäste bereits um 10 Uhr an der Kirche und müssen den ganzen Tag über mit Mittagessen, Kaffee & Kuchen, Abendessen und Drinks versorgt werden? Oder plant Ihr eine Trauung am Nachmittag und könnt es dafür beim Sektempfang und Menü richtig krachen lassen?
  4. Vereinbart mit dem Getränkelieferanten am besten keine Pauschale, sondern vereinbart eine Abrechnung nach Verbrauch.  So vermeidet Ihr unnötige Kosten und könnt ungeöffnete Getränke anschließend wieder zurückgeben. Meist rechnen sich die Pauschalen nämlich nicht, da sie zugunsten der Caterer gerechnet werden. Ausnahme: Eure Gästeliste besteht zum Großteil aus trinkfreudigen Freunden, die bis zum Rausschmiss die Bar plündern!
    Tipp: Grenzt die Cockailauswahl ein und wählt einen “Signature Drink” zum Sektempfang. So verwöhnt Ihr Eure Gäste, ohne das Getränkebudget durch eine zu verlockende Getränkeauswahl zu sprengen.
  5. Weniger Ausgaben bei gleicher Qualität? Um Kosten zu sparen solltet Ihr nie den günstigeren Dienstleister nehmen, wenn dieser Euch nicht gefällt oder Ihr unsicher seid – entscheidet Euch lieber für Euren Wunschdienstleister und grenzt den Leistungsumfang etwas ein. So manche Braut stand bereits unglücklich in meinem Atelier, weil sie sich auf keinem Ihrer Hochzeitsbilder gefiel (zum Glück nicht von mir, sondern von “Bekannten” “günstigen” “Freundschaftsdienst”- Fotografen abgelichtet). Ein After Wedding Shooting kann hier Abhilfe schaffen. Dennoch wäre es schlauer, den professionellen Wunschfotografen für Trauung, Paarbilder, Familienbilder und Beginn des Dinners zu buchen und den Rest des Abends von Freunden oder Selbstauslöser-Kameras festhalten zu lassen.
  6. Um wirksam Kosten zu sparen, haltet Ihr die Gästeliste kleiner. Wollt Ihr trotzdem nicht auf bestimmte Gäste verzichten, bietet es sich häufig an, diesen Teil “nur zur Party” einzuladen.  Mancher Arbeitskollege oder entfernte Freund ist vielleicht sogar froh, nur die Party und nicht die “langweiligen” Familienrituale miterleben zu dürfen.

 

Ich wünsche Euch viel Freude bei der Planung,

Eure Sindia

Hochzeitsfotograf München Hochzeit Location Sindia Boldt Photography 0062

 

Kommentare zu diesem Beitrag
Kommentar schreiben

CLOSE